DER MENSCH IM MITTELPUNKT.

UNTERNEHMEN

PRODUKTE KLINIK (1)

PRODUKTE KLINIK (2)

PRODUKTE KLINIK (3)

PRODUKTE NEWS

STARTSEITE SERVICE TERMINE KONTAKT ANFAHRT KARRIERE & JOBS NEUBAU FIRMENZENTRALE

IntelliCuff

Mehr Patientensicherheit dank optimalem Cuff-Druck

Ein kontinuierlich optimierter und kontrollierter Cuff-Druck unterstützt die Beatmungstherapie und schützt Ihre Patienten vor VAP sowie vor Verletzungen der Trachea – egal, ob der IntelliCuff während des Flugtransportes bei sich schnell änderndem Umgebungsdruck oder im OP bei der N2O-Narkose oder während laparoskopischer Eingriffe im Bauchraum eingesetzt wird. IntelliCuff ist ohne Kalibration sofort einsatzbereit. Sein Anwendungsbereich deckt eine breite und dennoch sichere Palette von gewünschten Cuff-Drücken für verschiedene Endotrachealtuben mit Cuff ab und liefert adäquate Lösungen für die unterschiedlichsten klinischen Situationen. Sie stellen einfach den gewünschten Cuff-Druck ein – der dann automatisch aufrechterhalten wird.

Verbessertes Cuff-Druck-Management

Das Eindringen von Sekreten aus dem Mundraum in den Endotrachealtubus (ET-Tubus) ist ein kausaler Risikofaktor für die Entwicklung einer ventilatorassoziierten Pneumonie (VAP), während ein übermäßiger Cuff-Druck als Risikofaktor für Verletzungen der Trachea gilt. Bestehende Lösungen für das Management des Cuff-Drucks am ET-Tubus erfordern eine manuelle Überwachung und Anpassung des Cuff-Drucks. Das ist ein kritischer Aspekt der Arbeitsbelastung auf der Intensivstation. Es wurde nachgewiesen, dass täglich bis zu acht manuelle Anpassungen des Cuff-Drucks erforderlich sind, um die empfohlenen Bereiche für den Cuff-Druck einzuhalten (Sole 2011).

- Automatische Messung und Anpassung des Cuff-Drucks
- Verringertes Risiko einer ventilatorassoziierten Pneumonie (VAP) und Verletzungen der Luftröhre
- Einfache und intuitive Bedienung
- Für Intensivpflege, interhospitalen Transport und Anästhesie