DER MENSCH IM MITTELPUNKT.

UNTERNEHMEN

PRODUKTE KLINIK (1)

PRODUKTE KLINIK (2)

PRODUKTE KLINIK (3)

PRODUKTE NEWS

STARTSEITE SERVICE TERMINE KONTAKT ANFAHRT KARRIERE & JOBS NEUBAU FIRMENZENTRALE

MONITORING

In der heutigen medizinischen Versorgung gibt es viele Patienten- oder Risikogruppen, bei denen eine ständige Überwachung der Vitalfunktionen unabdingbar ist.
Die Monitoring-Systeme von Heinen + Löwenstein bieten dafür in der Klinik wie auch zu Hause eine sichere und effektive Möglichkeit - vom neugeborenen bis zum erwachsenen Patienten.
Vom nicht-invasiven Monitor mit grundlegenden Funktionen bis hin zum modularen High-End-Gerät bietet Heinen + Löwenstein eine breite Palette von Patientenmonitoren an. Diese finden ihren Einsatz in allen Bereichen in denen ein Monitoring benötigt wird.

PATIENTENMONITORING

Die Patientenmonitore sind speziell für die Anforderungen aller Patientengruppen entwickelt worden, das heisst vom Neugeborenen bis zum Erwachsenen. Durch ihr geringes Gewicht, kompaktes Design und integriertes Netzteil ermöglichen sie nicht nur einen hohen Bedienkomfort, sondern eine Überwachung auf engstem Raum. Ob im mobilen Einsatz in der Ambulanz, auf der Intensivstation oder der Anästhesie.

Die Patientenmonitore wurden für maximale Flexibilität konzipiert, um ein Optimum in der Patientenüberwachung zu gewährleisten. Intelligente Alarmfunktionen, Plug and Play Module, flexible Netzwerkintegration und viele andere Merkmale ermöglichen ein einfaches und zuverlässiges Patienten Monitoring.

Hier finden Sie eine Übersicht unserer Produkte für den Bereich Patientenmonitoring. Um nähere Informationen über eines der Produkte zu erhalten, klicken Sie einfach auf das entsprechende Bild.

DIGITALE TELEMETRIE

Mit verschiedenen Patienten Transmittern können die Patienten mobil überwacht werden. Folgende Parameter lassen sich auf dem Überwachung Zentralmonitor mit unterschiedlich ausgestatteten Patienten Transmittern darstellen: EKG, Respiration (Atmung), SpO2, NIBD.

Darüber hinaus können Patientenmonitore mit einem Telemetrie-Sender ausgerüstet und somit gleichzeitig mit den Patienten Transmittern auf dem Zentralmonitor überwacht und dargestellt werden.

ZENTRALMONITORING

Die Zentralmonitore bieten eine effektive und flexible Patientenüberwachung. Hierbei kann jeder beliebige Patientenmonitor an ein Ethernet-LAN und W-LAN Netzwerk angeschlossen werden.
Auch per Patienten Transmitter können die Daten sowohl zur Zentralstation als auch zum digitalen Telemetrie-Monitor gesendet werden. Mittels Gateway besteht die Möglichkeit, die übertragenen Daten der Bedside Monitore einerseits per LS-Datalog zu archivieren und andererseits via NetKonnect von einem PC außerhalb des Life Scope Netzwerks in Echtzeit zu betrachten.

ZENTRAL MONITOR CNS - 6201

Flexible Netzwerkfunktionen und unentbehrliche Wiedergabemöglichkeiten

CNS-6201 ist der neue Premium Zentral Monitor. Jeder beliebige Life Scope Monitor oder Telemetrie-Sender kann über das LS-NET (Ethernet-LAN und W-LAN) angeschlossen werden.
Die individuelle Konfiguration von zwei unabhängigen medizinischen 24“ Touchscreen Monitoren ermöglicht höchste Flexibilität bei der zentralen Patientenüberwachung.
Optional können verschiedene Daten über das HL7-Gateway ins Kliniknetzwerk gespeist werden.

INNOVATIONEN

Eine neuartige Technologie - esCCO

Eine neuartige Technologie für die nicht-invasive Messung des Continuous Cardiac Output aus EKG und SpO2

ES CCO

CapONE

Weltweit der erste Sensor, der CO2 bei intubierten und nicht-intubierten Patienten misst. Ein Sensor – zwei Anwendungen.
Zu verwenden mit dem CapTEN sowie an den gängigen Bedside Monitoren der Life Scope Familie.

Der CapONE ist innovativ und absolut einzigartig in der CO2-Überwachung nicht-intubierter Patienten.
Ein CO2-Sensor für intubierte und nicht-intubierte Patienten.
Die CO2-Konzentration in der expiratorischen Atemluft des Patienten wird mit der Hauptstrom-Methode (semi-quantitative Methode) gemessen und überwacht.
Der CO2-Sensor wird mit einem Airway-Adapter oder naso-oralen Adapter am Patienten fixiert und mit dem Multiparameter-Anschluss eines Patientenmonitors verbunden.